AA

Klimaschutz

Im Jahr 2022 hat der Weltklimarat – IPCC (International Panel on Climate Change) den Teilbericht zum Thema, wie der Klimawandel noch aufgehalten werden kann, mit einer eindeutigen Botschaft herausgebracht: "Jetzt ist die Zeit zu handeln!"

Durch den Klimawandel kommt es unter anderem verstärkt zu erhöhten Temperaturen und extremer Hitze, Trockenheit aber auch zu Extremwetterereignissen wie Starkregen und Stürmen. Der Klimawandel beeinflusst jedoch auch die Versorgungssicherheit und Qualität von Lebensmitteln und Wasser. Städte sind stark durch Klimawandelfolgen betroffen, in Städten liegt jedoch auch ein sehr hohes Potential zur Verringerung der Treibhausgasemissionen.
Um die Auswirkungen des weltweiten Klimawandels so gering wie möglich zu halten ist die Begrenzung des Anstiegs der globalen Durchschnittstemperatur auf deutlich unter 2 Grad Celsius und möglichst auf 1,5 Grad Celsius gegenüber dem vorindustriellen Niveau zu begrenzen.

Um dies zu erreichen wurden auf politischer Ebene folgende Ziele definiert:
- Europäische Union: Treibhausgasneutralität bis 2050 (Europäisches Klimaschutzgesetz)
- Bundesrepublik Deutschland: Treibhausgasneutralität bis 2045 (Klimaschutzgesetz)
- Baden-Württemberg: Treibhausgasneutralität bis 2040 (Klimaschutzgesetz Baden-Württemberg)

Der Klimawandel und seine Herausforderungen sind auch bei der Stadt Mühlacker ein wichtiges Thema. Entsprechend beschäftigt sich die Stadt schon seit einigen Jahren mit dem Thema Klimaschutz. Mühlacker ist seit 1997 Mitglied im Klima-Bündnis und ist 2019 dem Klimaschutzpakt Baden-Württemberg beigetreten. Außerdem ist Mühlacker Mitglied bei der AGFK (Arbeitsgemeinschaft Fahrrad- und Fußgängerfreundlicher Kommunen in Baden-Württemberg e.V.) und im Kompetenznetz Klima Mobil. Seit 2018 gibt es ein Team „Nachhaltige Mobilität“, welches in den letzten Jahren einige Maßnahmen im Bereich Radverkehr umgesetzt hat. Eine Auswahl finden Sie hier . Derzeit erstellt die Stadt Mühlacker nach § 7c Klimaschutzgesetz Baden-Württemberg die Kommunale Wärmeplanung. Weiterführende Informationen zur Kommunalen Wärmeplanung finden Sie bei der Landesenergieagentur KEA-BW. Außerdem erarbeitet das Klimaschutzmanagement bis Ende 2023 ein Integriertes Klimaschutzkonzept.

Interessante Links:
CO2-Rechner des Umweltbundesamtes
Umwelttipps für den Alltag | Umweltbundesamt
Energiesparen | Umweltbundesamt
Gut zu wissen: N! Strategie (nachhaltigkeitsstrategie.de)

Kontakt:

Stadtverwaltung Mühlacker
Stabstelle Klimaschutz
Kelterplatz 7
75417 Mühlacker

07041 876-273

Klmschtzstdt-mhlckrd


Kommunale Wärmeplanung
Planungs- und Baurechtsamt
Sachgebiet Planung
Leslie Mena Alanoca
Kelterplatz 7
75417 Mühlacker

07041 876-278
lmena@stadt-muehlacker.de